Sie sind hieramerica-experience.com / Städtereisen / Salt Lake City

SALT LAKE CITY, UTAH

Vielen ist Salt Lake City in Utah  noch ein Begriff als Ausrichter der erfolgreichen Olympischen Winterspiele 2002.

Aber nicht nur für Wintersportler lohnt sich ein Aufenthalt in Salt Lake City: Die einmalige Lage vor der Kulisse der Wasatch Mountains ist schon beim Anflug ein Erlebnis. Salt Lake City ist idealer Ausgangspunkt für Rundreisen in Richtung Idaho und Montana. Der nahe gelegene große Salzsee und die Insel Antelope Island bieten Natur pur. In den letzen Jahren hat sich in Salt Lake City eine aufregende Restaurant- und Barszene entwickelt, was natürlich nicht zuletzt auf die Olympischen Winterspiele zurückzuführen ist.

Die interessante Mormonenkultur und damit verbunden eine einzigartige Architektur und Stadtgestaltung geben Salt Lake City einen märchenhaften Charme. Mit dem gut ausgebauten Straßenbahnsystem kommt man als Besucher auch ohne Auto in jeden Winkel der Stadt und kann die tollen Ausgeh- und Shoppingmöglichkeiten genießen.

Salt Lake City Downtown Special

Salt Lake City haben wir Ihnen mit kleinen Tipps desöfteren ans Herz gelegt, denn die Stadt durchlebt derzeit einen unglaublichen Wandel. Nicht nur, dass die Innenstadt mit neuen Wohnungen und Büro- und Geschäftsgebäuden ein neues Gesicht bekommt, vor allem werden auch historische Häuser neu belebt, alte Fabrikgebäude in tolle Lofts umgewandelt, und es gibt genug Nischen für individuelle Geschäfte und Galerien. Was in den letzten Jahren noch leer stand, füllt sich mit Leben. Durch den neuen Wohnraum in der Innenstadt siedeln sich auch vermehrt neue innovative Restaurants, Bars, Kneipen und Clubs an, die natürlich von dem seit einem Jahr gelockerten Alkoholgesetz profitieren.

Eine Organisation, die sich Downtown Salt Lake City Alliance nennt, stellt auf ihrer Webseite die verschiedenen Geschäfte, Lokale, Galerien und jährlichen Events vor. Zudem kann man den Englischen Essential Guide herunterladen. Wir haben uns einige Ideen herausgepickt und möchten sie Ihnen hier in diesem thematisch sortierten Newsletterspecial vorstellen, in dem wir uns ganz auf Downtown konzentrieren und alle anderen umliegenden Viertel und Sehenswürdigkeiten ausser Acht lassen. Das Special kann man als deutschen Pocket Guide herunterladen. Dieser erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit sondern enthält einfach unsere Ideen und Vorschläge.

Grundsätzlich wird Downtown in verschiedene Bezirke eingeteilt - Gateway, Pierpont, Temple Square, Main Street und Broadway - aber wir beschränken uns darauf, Ihnen die Restaurants, Kneipen und Sehenswürdigkeiten thematisch sortiert vorzustellen und erwähnen die Bezirke nur am Rande. Es liegt sowieso alles nah beieinander, und wem es zu weit ist, der kann ja Bus und Bahn fahren. Und was Sie besonders freuen dürfte: das gut ausgebaute öffentliche Verkehrsnetz in Salt Lake City ist im Innenstadtbereich kostenlos für alle! Dies betrifft nicht nur die TRAX, wie sich Salt Lakes Straßenbahn nennt, sondern auch die zahlreichen Busse. Wer über den Innenstadtbereich hinaus die Bahn oder die Busse nehmen möchte, kann an jeder Station Tickets lösen. Wo man kostenlos fahren kann, sieht man hier auf der Karte. Salt Lake City ist auch mit dem Zug zu erreichen, denn unweit von Downtown liegt die Amtrak Station.

Restaurants und Cafés: Alles andere als nur Burger und Sandwiches

Die kosmopolitische Stimmung und lebendige Atmosphäre von Salt Lake City spiegelt sich auch in den Restaurants in Downtown wider. Wir haben versucht, die immense Bandbreite des gastronomischen Angebots ein wenig für Sie zu beleuchten und uns auf die Suche nach besonders empfehlenswerten Orten gemacht. So stellen wir Ihnen traditionelle Brauhäuser, Gourmetrestaurants und außergewöhnliche wie das Roof Restaurant am Temple Square vor. Wir zeigen Lokale von rustikal bis normal, von elegant bis trendy.

CAFÉS

Tin Angel Café
Dieses nette Café und Restaurant liegt unweit des Pioneer Parks - und dort scheinen die Köche auch immer auf dem dort regelmässig stattfindenden Farmer's Market einzukaufen. Entweder entspannt man hier bei einem leckeren Kaffee oder man trifft sich zum Brunch, Mittagessen oder Abendessen, denn angesichts der wirklich hervorragenden Karte geht hier wohl keiner raus, ohne etwas gegessen zu haben. 365 West 400 South. www.thetinangel.com

Beehive Tea Room
Im historischen Clift Building befindet sich der Beehive Tea Room, der eine seiner Speisekarten ausschließlich Tee, Kaffee und heißer Schokolade gewidmet hat. Die Mischung aus Antiquitäten und Second Hand-Mobiliar versetzt den Besucher in eine Zeit, als solche Orte noch die Treffpunkte der Künstler, Schriftsteller und der Bohème waren. Der traditionelle „Afternoon Tea" (35 Sorten stehen zur Auswahl) wird täglich ab zwei Uhr serviert. Dazu gibt es englische Scones, Suppen, Salate und Sandwiches. Für den Afternoon Tea Service kann reserviert werden unter 801-328-4700. 12 West 300 South, www.beehivetearoom.com

Toaster's Deli

An zwei Standorten in Downtown lässt es sich zwischen Besichtigungs- und Shoppingtouren angenehm relaxen. Im Toaster's Deli bringen zahlreiche Kaffeespezialitäten, Sandwiches und Salate geschwächte Beine und Mägen wieder auf Trab. 151 West 200 South, 30 East 300 South, www.toastersdeli.com

Nostalgia Coffee House
Auch im Nostalgia Coffee House kann man gut entspannen und in angenehmer Atmosphäre eine schöne Zeit verbringen. Dabei helfen Sandwiches, Kuchen, Salate, Suppen und natürlich frischer Kaffee, nach eigenen Angaben sogar "Salt Lake's Best Damn Coffee". Dazu stellen lokale Künstler im Café aus. 248 East 100 South, www.nostalgiacoffee.com

Mini's Cupcakes

Cupcakes sind kleine, muffinähnliche Kuchen, die mit einer Cremehaube oder einer Glasur versehen werden. Das „Mini's Cupcakes" hat sich auf diese süße Sünde spezialisiert. Die bunten Törtchen mit so phantasievollen Namen wie Breakfast at Tiffany's, Carrie Cosmo (worauf hier wohl angespielt wird?), Twisted Sister, Margaritaville oder Diva, und auch die liebevolle Ausstattung des Cafés sind absolut einen Besuch wert. 800 S. 14 East, www.mini-cupcakes.com

BRAUHÄUSER - alles andere als nur Bier und Burger


Squatters Pub Brewery

Das Squatters hat die Kunst des Bierbrauens in Utah perfektioniert und zapft zwölf hauseigene Sorten frisch vom Fass, zudem gibt es eine großartige Auswahl an saisonalen Bieren, darunter auch Kölsch und Hefeweizen. Zu den erstklassigen Bieren gesellt sich eine authentisch amerikanische Brauhausküche bestehend aus Burgern, Steaks, Sandwiches, Pizza und Pasta, die ausschließlich auf gesunden Bioprodukten aus der Region basiert. Wer es weniger deftig mag, für den gibt es zudem eine große Auswahl an guter Crossover Küche mit hervorragenden vegetarischen und Fisch Gerichten (z.B. Mahi Mahi mit Mango Sauce, sehr lecker!!). Das Squatters ist eine echte Institution in Utah, ist der Braumeister doch eine Braumeisterin! Nicht nur in den USA eine Seltenheit. Wer sich zwischen all den leckeren Biersorten nicht entscheiden kann, für den gibt es den Sampler mit 6 Sorten. Unser Lieblingsbier ist jedoch: Provo Girl, ein sehr leckeres Pils (nach deutscher Brauart). Broadway District, 147 West 300 South, www.Squatters.com

Red Rock Brewing Company
Das rustikale Brauereirestaurant im Zentrum von Salt Lake City ist ebenfalls seit vielen Jahren ein beliebter Treffpunkten der Fans von Hopfen und Malz. Auch hier wartet man mit leckerem Essen zu tollen Biersorten auf. Knusprige Pizza aus dem Holzofen und Fish & Chips sind die erfolgreichsten Dauerbrenner des Hauses, aber auch Sandwiches, Fischgerichte und Burger stehen auf der umfangreichen Karte. Und natürlich orientiert man sich hier ebenfalls am deutschen Bier und bietet aussergewöhnliche Sorten an. Darunter ein "Bamberg Rauch Bier", "Bavarian Weisse", "Black Bier" und ein "Düsseldorf Alt Bier". Pierpont District, 254 S. 200 West, www.redrockbrewing.com

weitere Restaurants gibt es hier...

Bars und Clubs in SLC: Alles andere als trocken

Ja, es gibt sie, die Drinks in Utah! Hartnäckig hält sich zwar das Gerücht, Utah sei ein "dry state" und jegliches alkoholische Getränk nur im staatlichen Liquor Store zu kaufen, aber es ist halt eben auch nur ein Gerücht. Wir werden oft mit Fragen bzgl. Alkohol konfrontiert, und wir können immer nur wieder bestätigen: In Utah gibt es neben Restaurants auch Bars, Nachtclubs und Lounges, und in denen wird sicher nicht nur Cola serviert. Seit einem Jahr - zum ersten Mal seit 40 Jahren - kann man in Utah auch in Bars und Nightclubs alkoholische Getränke zu sich nehmen, ohne dass man "Clubmitglied" wird. Dies war zwar unkompliziert, fällt aber jetzt komplett weg. Hier eine kleine Liste, wo man was bekommt:
Bier: Natürlich in Bars und Restaurants mit Alkoholausschank; zudem im Supermarkt erhältlich.
Wein: In Bars und Restaurants, ansonsten im Liquor Store, die aber sonntags geschlossen haben.
Hochprozentiges: In Bars und Restaurants, ansonsten im Liquor Store.

Eine kleine Auswahl an Kneipen, Brauhäusern etc. in Downtown Salt Lake City möchten wir Ihnen hier vorstellen. Natürlich gibt es noch viele weitere Clubs und Bars, deren gesamte Auflistung Sie hier finden. Eine entsprechende Karte gibt es auch.

Pubs und Brauhäuser

Squatters Pub Brewery
Das Squatters hat die Kunst des Bierbrauens in Utah perfektioniert und zapft zwölf hauseigene Sorten frisch vom Fass, zudem gibt es eine großartige Auswahl an saisonalen Bieren, darunter auch Kölsch und Hefeweizen. Zu den erstklassigen Bieren gesellt sich eine authentisch amerikanische Brauhausküche bestehend aus Burgern, Steaks, Sandwiches, Pizza und Pasta, die ausschließlich auf gesunden Bioprodukten aus der Region basiert. Wer es weniger deftig mag, für den gibt es eine große Auswahl an guter Crossover Küche mit hervorragenden vegetarischen und Fisch Gerichten (z.B. Mahi Mahi mit Mango Sauce, sehr lecker!!). Das Squatters ist eine echte Institution in Utah, ist der Braumeister doch eine Braumeisterin! Nicht nur in den USA eine Seltenheit. Wer sich zwischen all den leckeren Biersorten nicht entscheiden kann, für den gibt es den Sampler mit 6 Sorten. Unser Lieblingsbier ist jedoch: Provo Girl, ein sehr leckeres Pils (nach deutscher Brauart). Broadway District, 147 West 300 South, T 801-363-2739

Red Rock Brewing Company
Das rustikale Brauereirestaurant im Zentrum von Salt Lake City ist ebenfalls seit vielen Jahren ein beliebter Treffpunkten der Fans von Hopfen und Malz. Auch hier wartet man mit leckerem Essen zu tollen Biersorten auf. Knusprige Pizza aus dem Holzofen und Fish & Chips sind die erfolgreichsten Dauerbrenner des Hauses, aber auch Sandwiches, Fischgerichte und Burger stehen auf der umfangreichen Karte. Und natürlich orientiert man sich hier ebenfalls am deutschen Bier und bietet aussergewöhnliche Sorten an. Darunter ein "Bamberg Rauch Bier", "Bavarian Weisse", "Black Bier" und ein "Düsseldorf Alt Bier". Pierpont District, 254 S. 200 West, T 801-521-7446, 

Gracie’s
Das Gracie’s ist ein sehr schöner Gastropub mitten in Downtown, in dem man auch sehr gut essen kann. Zwei großzügige Terrassen auf zwei Etagen, grüne Wände und viel dunkles Holz machen es zu einem perfekten Treffpunkt. Allein schon wegen des Blicks über Downtown und auf die Wasatch Mountains (am besten bei Sonnenuntergang) sollte man unbedingt vorbei schauen. Broadway District, 326 South West Temple, T 801-819-7565

Murphy's Bar and Grill
Dieser Irish Pub mit angenehm-lebendiger Atmosphäre bringt Stammgäste und Besucher zusammen. Hier genießt man leckeres frisch gezapftes Bier, Cocktails, herzhaftes Kneipenessen, Musik aus der Jukebox und Sportveranstaltungen auf den Bildschirmen - wie es sich gehört. Wer sich selbst etwas betätigen möchte, kann Dart spielen. Main Street District, 160 South Main Street, T 801-359-7271

Bars

Bambara Bar im Hotel Monaco
Im historischen Hotel Monaco befindet sich die Bambara Bar, eine exzellente Bar mit eigenen Cocktail-Kreationen und einer preisgekrönten Weinauswahl. Die erstklassigen Barkeeper zelebrieren ihr Können vor einer lebhaften und bunten Gästeschar. Zusammen mit hohen Decken, Art Déco inspirierter Einrichtung und bequemen Polstermöbeln wird jeder Besuch zum ultimativen Genuss. Main Street District, 15 West 200 South, T 801-595-0000 

weitere Bars und Nightclubs gibt es hier...

Shopping in SLC: große Marken und kleine Trödelläden

Wer in die USA fährt, will meistens auch shoppen gehen!! Da geht es uns sicher nicht anders. Wer nach Marken sucht, die es in den USA billiger zu kaufen gibt oder die es in Europa gar nicht gibt, der ist in großen Malls am besten aufgehoben. Dazu empfehlen wir The Gateway (s.u.). Wer sich für individuelle kleine Geschäfte interessiert, für den empfehlen wir zwei andere kleine "Neighborhoods".

Pierpont Avenue
In unmittelbarer Nähe zum Gateway District findet man versteckt die Pierpont Avenue. Man kann sie leicht übersehen, da sie ganz versteckt zwischen Broadway und 200 South liegt und 400 W mit 300 W verbindet. Hier haben sich in ehemaligen Fabrikgebäuden kleine Lädchen wie das "Elemente" angesiedelt. Eine Fundgrube nicht nur mit Möbeln - die sich auch wirklich schwer im Koffer transportieren liessen - sondern auch mit vielen anderen außergewöhnlichen Schätzen: Elemente.
Hier findet man auch Green Glass Art, das Studio des Künstlers Mike Green, der sich meist mit LDS (Latter-Day-Saints) Themen auseinandersetzt.

Broadway
Auf und rund um den Broadway gibt es eine große Auswahl individueller und ungewöhnlicher Geschäfte. Hier kann man gemütlich schlendern und die kleinen Shops, Boutiquen und Cafés erobern. Die folgenden möchten wir Ihnen besonders ans Herz legen:


Frosty Darling

Das Frosty Darling ist ein Geschäft im Retrolook für Design- und Kunstliebhaber. Die wilde Mischung aus Vintage Kunst, Kunsthandwerk, Schmuck und Möbel der 1950er, 60er und 70er Jahre sorgt für großes Vergnügen bei all denjenigen, die sagen „Brauche ich zwar nicht, muss ich aber haben". Hier gibts sicher einiges, was es bei uns nicht zu finden gibt:177 E. Broadway


The Green Ant
Bei der "Grünen Ameise" kann man sowohl von Architekten entworfene Midcentury-Möbel wie Sessel und Lampen als auch witzige Trödelstücke zu erschwinglichen Preisen erstehen.179 E. Broadway (keine sehr ergiebige Webseite, deshalb besser mal vor Ort vorbeischauen)


Antoinette's Antiques & Jewelry
Schmuck- und Juwelenliebhaber werden mit großem Vergnügen auf Schatzsuche gehen bei Antoinette's Antiques & Jewelry. Ausgefallene antike und handgefertigte Schmuckstücke gibt es hier zu kaufen.239 E. Broadway

The Gateway
Wer nach den großen Marken sucht und alles beieinander haben möchte, der geht am besten ins „The Gateway“, der größten Shoppingmall in Downtown Salt Lake City. Das schöne an dieser Mall ist, dass sie sich nicht in einem geschlossenen Gebäude befindet, stattdessen liegen die Geschäfte entlang einer verkehrsberuhigten Straße. Das wunderschön restaurierte Gebäude des Union Pacific Depot von 1908 dient als imposanter Eingang zu über 120 Geschäften, Restaurants und Servicedienstleistungen. Kleidung, Schmuck und Kosmetik – alle großen Namen und Marken sind hier vertreten und haben ein Geschäft. Darunter befinden sich unter anderem Abercrombie & Fitch, Apple, Urban Outfitters, Old Navy, Foot Locker, The GAP und Victoria’s Secret. Wer gerne englischsprachige Literatur liest, findet hier einen großen und gutsortieren Barnes & Noble. Gateway District 18 North Rio Grande Street, T 801-456-2000

Kirche, Kunst, Kultur und Architektur

Wer nach Salt Lake City kommt, der kommt am Temple Square im Herzen der Stadt nicht vorbei. Wir möchten Ihnen neben dem Temple Square aber auch andere Sehenswürdigkeiten vorstellen, die man vielleicht ansonsten verpasst hätte. Auch wir haben noch ein paar Sachen entdeckt, die uns vorher gar nicht bewusst waren, z.B. dass der Turm auf dem Walker Center das Wetter vorhersagt. Aber lesen Sie selbst und schauen Sie öfter mal hoch, wenn Sie durch Salt Lake City laufen.

KUNST

Salt Lake Art Center
Seit 1931 ist das Salt Lake Art Center Utahs erstes Haus für zeitgenössische Kunst. Das landesweit anerkannte Kunstzentrum zeigt die besten Gemälde, Fotografien und Skulpturen zeitgenössischer Künstler weltweit. Zum abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm gehören auch Workshops, Filmvorführungen, Lesungen, Konzerte und Theateraufführungen. 20 S. West Temple

Flying Objects
Die „Flying Objects" sind ein öffentliches Kunstprojekt, das eine Serie von 12 sehr großen Skulpturen an drei Standorten in Downtown präsentiert. Die modernen und teils sehr humorvollen Objekte wurden von ortsansässigen Künstlern geschaffen. Man findet sie an 10 S. West Temple, 15 W. 200 South und 125 W. 300 South

SLC Pepper Mural
Das Cover des Beatles Albums "Sgt. Pepper's Lonely Heart Club Band" in lebensgroß auf eine Mauer gebracht. Das Kunstwerk unter der Leitung von Jann Haworth findet man unweit von The Gateway, zwischen 250 South 400 West. 

Gallery Stroll
Jeden 3. Freitag im Monat (im Dezember am 1. Freitag) öffnen die Galerien der Stadt ihre Türen besonders lang und laden von 18-21 Uhr zum kostenlosen Bummel durch die verschiedenen Ausstellungen ein. Dabei können sich interessierte Besucher über die lebendige Kunstszene von Salt Lake City informieren, Künstler persönlich treffen oder sich einfach nur treiben lassen und dabei das Beste genießen, was Utah in Sachen Kunst zu bieten hat.

ARCHITEKTUR

Walker Center
Das 1912 erbaute Gebäude war mit seinen 64 m und 16 Stockwerken einst das höchste zwischen Chicago und San Francisco, ursprünglich entworfen vom Architekturbüro Eames & Young für die Walker Bank. Der besondere Clou: auf dem Gebäude befindet sich ein 20 m hoher "Wetterturm", der das Wetter mit den folgenden Farben vorhersagt.: blau: blauer Himmel, blinkendes blau: bewölkt, rot: Regen, blinkendes rot: Schnee. 175 South Main Street

O.C. Tanner Building
In der ehemaligen Salt Lake Library, die hier 1905 ihre Pforten öffnete, beherbergt dieses architektonische Juwel nach einer zweijährigen Umbauphase heute den Flagship Store von O.C. Tanner, die mit sehr exklusivem Schmuck, Taschen und Porzellan ihr Geld verdienen. Auch wenn man nichts kaufen möchte, lohnt sich doch mal ein Blick ins Innere. Sehenswert im Gebäude sind besonders die Wendeltreppe, in deren Mitte eine riesige Leuchtskulptur hängt. 15 South State Street.

Exchange Place
Hier plante Sam Newhouse, einer der reichsten Minenmagnate in Utah, Anfang des 20. Jhds. mit Salt Lake Citys eigener "Wall Street", das Zentrum der Stadt vom Temple Square zum Exchange Place zu verlegen. Die "Bookend Buildings" Boston und Newhouse waren die ersten Wolkenkratzer der Stadt. Exchange Place zwischen Main und State St.

TEMPLE SQUARE - und alles was dazu gehört

Temple Square
Das Herz der Stadt ist zweifelsfrei der 4 Hektar große Temple Square mit dem sechstürmigen Mormonentempel in seiner Mitte. Wer nach Salt Lake City kommt, sollte einen Besuch des Platzes auf jeden Fall einplanen. Den 1893 vollendeten Tempel, dem historischen Hauptsitz der "Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage" (so lautet der offizielle Name der Mormonenkirche), dürfen Nicht-Mitglieder der Kirche zwar nicht betreten, aber wer einmal sehen möchte, wie er aufgeteilt ist - nämlich ganz anders als ein Kirchenschiff - kann im South Visitor Center einen Blick auf Bilder werfen. Interessenten können vor Ort kostenlose Führungen über den Temple Square machen. Diese werden in allen Sprachen angeboten. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist das Tabernakel, das auffällig gewölbte Auditorium, Heimat des weltberühmten Laienchores "Mormon Tabernacle Choir" und einer der weltgrößten Kuppelbauten ohne Mittelstützen. Berühmt wurde es für seine bemerkenswerte Akustik und seine aus rund 11.000 hölzernen Pfeifen bestehende Orgel. Die Öffentlichkeit kann donnerstags um 20.00 Uhr bei den Proben und sonntags ab 9:00 Uhr den Konzerten des Chors zuhören. Weitere Informationen dazu findet man hier.

Family History Library
In der Family History Library in Salt Lake City kann man kostenlos nach seinen Vorfahren suchen. Sie ist die weltweit größte Bibliothek ihrer Art und verfügt über mehr als 2 Milliarden Namen in ihrer Datenbank, über 2,4 Millionen Mikrofilme und über 350.000 Bücher zu den Themen Familiengeschichte und Stammbäume. Die Recherche vor Ort ist kostenlos, bei Fragen helfen freundliche Mitarbeiter gerne weiter. 35 North West Temple Street,  Öffnungszeiten: Mo von 8:00-17:00, Di-Sa von 8:00-21:00 Uhr. Weitere Informationen auch hier.

Beehive House
Das 1854 errichtete, elegante Herrenhaus ist eines der ältesten Gebäude der Stadt und wurde wegen der zahlreichen Bienenkörbe auf dem Dach zum "Beehive House" (Bienenkorb Haus). Es war das Wohnhaus des Mormonenführers Brigham Young während seiner Zeit als Präsident der LDS-Kirche (Latter-Day-Saints, der offizielle Name der Kirche). Heute befindet sich hier ein Museum. 67 East South Temple

Joseph Smith Memorial Building
Bis zum Jahre 1987 war das 1911 erbaute Utah Hotel die vornehmste unter den Nobelunterkünften der Stadt. Nun dient der Bau nach seiner Renovierung mehreren Zwecken, unter anderem sitzt hier das Family Search Center. Einen imposanten Eindruck der Pracht früherer Jahre vermittelt die Lobby mit einer Säulenhalle, wo eine überdimensionale Marmorstatue des Religionsgründers Joseph Smith besichtigt werden kann. 15 E. South Temple, Besichtigungstouren Mo-Sa 9-21 Uhr

WISSENSCHAFT

Clark Planetarium

Das Clark Planetarium ist ein interaktives Wissenschaftszentrum für ein Publikum aller Altersklassen. Gezeigt werden verschiedene Ausstellungen zur Erde, dem Universum und zur Raumfahrt. Darüber hinaus werden im dazu gehörenden 3-D IMAX-Kino Laser Lichtshows und Filme über Dinosaurier und den Weltraum in sensationeller Bild- und Tonqualität gezeigt. In Space Station 3D, dem ersten 3D Film über den Weltraum überhaupt, fliegt der Zuschauer mit einer Geschwindigkeit von über 28.000 km/h in einer Höhe von 350 Kilometern über der Erde in der Space Station, einer internationalen Raumstation. 110 South 400 West

 

Antelope Island State Park

Mitten im Großen Salzsee, 65 km nördlich von Salt Lake City, liegt Antelope Island, die größte von 10 Inseln im See. Man erreicht die (Halb-)Insel per Boot oder mit dem Auto über einen Damm. Antelope Island zeichnet sich durch 60 km Wander-, Rad- und Reitwege und weiße Sandstrände aus. Natürlich kann man im See auch schwimmen: der 12%ige Salzgehalt des Wassers vermittelt ein erhebendes Floating Erlebnis. Um sich das Salz abzuwaschen, stehen zahlreiche Duschen zur Verfügung. Der von weitem unbewohnte Eindruck der Insel täuscht gewaltig: vielmehr ist sie sehr lebendig und ein hervorragender Platz, um Wildtiere wie die namensgebenden Antilopen, Rehe, Kojoten, Luchse, verschiedene Vogelarten und besonders Bisons zu sehen, von denen rund 600 auf der Insel leben. Wer über Nacht bleiben möchte, der kann sein Wohnmobil oder Zelt auf dem Campingplatz aufschlagen und hat so die Chance, die spektakulären Sonnenauf- und -untergänge über dem Salzsee zu beobachten. Auch der Blick auf Salt Lake City und die Rocky Mountains sind atemberaubend. Der Park ist ganzjährig geöffnet, Eintritt beträgt 9 USD pro Auto, 11 USD für den Campingplatz.

Salt Lake City, Utahs Hauptstadt, gehört zu den unterschätztesten Hauptstädten der USA, finden wir. Und weil uns die Stadt so sehr ans Herz gewachsen ist, weisen wir in unserem Newsletter auch immer wieder auf verschiedene Highlights der Stadt hin. Nicht nur als Ausgangspunkt für den Great Salt Lake, für den traumhaften Antelope Island State Park, für ein Konzert des Tabernakelchors oder für seine zahlreichen Brauereien (das kommt in einer der nächsten Ausgaben). Diesmal möchten wir Ihnen einen Weg zeigen, mit dem man die Stadt ganz genial erkunden kann: nämlich mit dem Fahrrad.

Salt Lake Citys Straßen sind unglaublich breit - nämlich genauso breit, dass man mit einemGespann von vier Ochsen, die einen Planwagen ziehen, auf der Straße drehen kann. Und auch wenn heute keine Ochsenkarren mehr durch die Straßen ziehen, so bleibt die Straßenbreite in Downtown Salt Lake bei 132 Fuß, also 40 m! Das läppert sich ganz schön, wenn man die Stadt zu Fuß erkundet. Natürlich gibt es öffentliche Verkehrsmittel, wie Busse oder die Stadtbahn TRAX, die im Innenstadtbereich sogar kostenlos ist, aber warum nicht mit dem Fahrrad fahren? Das macht Spaß, man kommt zügig voran und man fühlt sich wie ein Einheimischer. Obwohl es ausgewiesene Fahrradspuren und -wege gibt, (Karten sind beim Salt Lake Visitor Center erhältlich) und auch einige Fahrradfahrer unterwegs sind, grüßt man sich dennoch gegenseitig! Denn natürlich sind die Autofahrer in der Mehrzahl, so dass sich die Radler irgendwie verbunden fühlen. Die Innenstadt ist flach, steigt aber zu einigen Seiten hin steil an, und so hat es der Weg hoch zum Capitol, oder zur Universität, zum „This is the Place" Denkmal oder auch zum Zoo ganz schön in sich. Dafür wird man immer wieder mit grandiosen Ausblicken auf die Stadt belohnt.

Es macht aber auch Spaß, einfach drauflos zu radeln und die Neighborhoods, also die einzelnen Stadtviertel, zu erkunden. Da merkt man auch, dass Salt Lake City erstaunlich grün ist, mit sehr bunten Vorgärten. Und das hippe In-Viertel Sugar House im Westen der Stadt lockt mit Cafés, Kneipen und Galerien entlang des Highland Drives allemal zum Verweilen. Und wer sich in der Stadt sportlich ein bisschen austoben möchte, fährt in den City Creek Canyon, einen riesigen Park mitten in der Stadt.

Jedes Jahr im Mai findet in Salt Lake City der Cycle Salt Lake Event statt, bei dem organisierte Fahrradtouren rund um Salt Lake City angeboten werden. Ziel dieser Veranstaltung ist es, dieses Fortbewegungsmittel populärer zu machen, damit mehr Menschen ihr Auto stehen lassen. Und das Visitor Center von Salt Lake hat für seine Mitarbeiter Fahrräder zur Verfügung gestellt, damit sich diese z.B. in der Mittagspause mit dem Fahrrad fortbewegen anstatt direkt wieder ins Auto zu steigen.
Natürlich lohnt sich auch eine Tour in die umliegenden Berge oder auch in das grandiose Park City, das nicht nur im Winter eine Reise wert ist. Aber dies ist wieder eine andere Geschichte!
Mieten kann man die Fahrräder in Salt Lake z.B. bei Ski & Golf (nicht irritieren lassen, die haben auch Fahrräder) in Salt Lake City Downtown, direkt gegenüber des Hotels Red Lion. Die haben auch in den kälteren Monaten schon Bikes, aber trotzdem am besten vorher anrufen!
Das Visitor Center hat Kartenmaterial und ist gerne bei der weiteren Planung behilflich. Unbedingt nach Bike Maps fragen. Sind nicht immer vorrätig, aber vielleicht haben Sie ja Glück. Das Visitor Center findet man Downtown unweit des Temple Square, 90 South West Temple, Montag bis Freitag, 9:00-18:00 Uhr, Samstag und Sonntag bis 17:00 Uhr

(Stand 07/2010)

Bilder aus Salt Lake City